06.04.2014

REZEPT: Zitronen-Mohnkuchen

Puh... Irgendwie hat es was momentan. Dieses Wochenende lag ich mit einer grausigen Magensache darnieder, wurde vom weltbesten Freund liebevoll und geduldig mit Fenchel-Anis-Kümmel-Tee (den sonst nur die Meerschweinchen bei Bauchweh bekommen!) und Wärmeflaschen aufgepäppelt und ich wurde auch sonst nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Jetzt geht’s mir endlich wieder ein bisschen besser – ich hab wieder Kreislauf, yay! – und so kann ich meine neueste Kuchenentdeckung mit euch teilen.

Seit ich die Kombination Zitrone mit Mohn in Form eines Lemon-Poppyseed-Muffins bei einem Bake Sale genießen durfte, bin ich ihr vollkommen verfallen. Nur leider wollte es nie so recht mit dem Nachbacken klappen – einmal schmeckte das Backwerk nach Zitronenputzmittel und ein ganz besonders schlimmes Rezept produzierte nur merkwürdig zähe Kuchenwürfel, die wohl wieder gummiballartig zurückgesprungen wären, hätte ich sie auf den Boden geschleudert. Fast wollte ich die Suche nach dem perfekten Lemon-Poppyseed-Cake schon aufgeben... Bis ich dieses Rezept entdeckt habe.

Dieser Kuchen kommt ohne Margarine aus (find ich gut!) und verwendet stattdessen Öl, und die Zutaten sind nicht so exotisch, dass man erst zu drei verschiedenen Geschäften rennen muss, bis man alles zusammen hat. Als letzten Überzeugungspunkt kann ich nur Folgendes anbringen: Der Kuchen schmeckt so unvegan, dass sogar meine ganz und gar nicht vegetarierfreundliche Oma beim letzten Besuch ganz angetan war.

Zitronenmohnkuchen
Zutaten:
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 170g Kristallzucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 85ml geschmacksneutrales Öl
  • 250ml Sojamilch
  • 2 TL Essig
  • 2 EL Zitronensaft
  • fein abgeriebene Schale von 3 Zitronen
  • 30g Mohn
Zubereitung: Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Mehl, Backpulver und Salz vermischen. In einer anderen Schüssel Zucker, Ahornsirup, Vanilleextrakt, Öl, Sojamilch, Essig, Zitronensaft, Zitronenschale und Mohn verrühren und kurz stehenlassen, bis die Sojamilch ausflockt. Dann die trockenen Zutaten darübersieben und alles nur so lange verrühren, bis die Zutaten sich verbunden haben. Ca. 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!). Wer mag, kann den Kuchen dann noch mit einer Zuckerglasur verzieren. 

Habt noch einen schönen Restsonntag! (Ich werf mich jetzt wieder aufs Sofa.)

Kommentare:

  1. Lecker, ich liebe die Kombination aus Zitrone und Mohn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab schon gesehen, dass du auf deinem Blog auch mit der gleichen Kombi bäckst!

      Liebe Grüße
      Nadja

      Löschen
  2. Die Kombi klingt ja sehr ungewöhnlich! ..und ich sollte mir wirklich mal ahornsirup besorgen, irgendwie hab ichs noch nie geschafft ihn mir zuzulegen!

    Und falls ich quasi in eigener Sache auch noch was sagen darf: Ich hab wieder einen Blog! Juhu! http://ohhellomyloveblog.blogspot.co.at/ Freu mich natürlich wenn du vorbeischaust :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War grad drüben und hab schon brav kommentiert. Ich bin gespannt, wohin sich das entwickeln wird!

      Löschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!