27.05.2013

URBANES GÄRTNERN: Dieses Jahr arbeite ich reduziert

Pflanzen am Balkon sind einfach unglaublich beruhigend. Ich grenze damit mein Revier gegenüber meinen rauchenden Nachbarn ab und gebe mit meinem grünen Daumen an. In your face, Pflanzenmörder!
Garten 2013 1
Wobei Minze jetzt nicht gerade DIE gärtnerische Herausforderung ist... Das Zeug wächst wie Unkraut.
Außerdem ist Gärntnern fast so entspannend wie das Anschauen von Game of Thrones. Bei ersterem muss ich mich so konzentrieren, um der Handlung folgen zu können, dass mein Hirn ganz leer von allen Sorgen ist, und bei zweiterem betätige ich mich an der frischen Luft und kann mich bei tollen Tätigkeiten von Diplomarbeitssorgen und Arbeitsstress erholen.  

Irgendwas ist ja immer zu tun, wenn man Pflanzen hat: genussvoll Blattläuse zerquetschen (ab wann ist es eigentlich eklig, ein Insekt mit den bloßen Fingern zur Strecke zu bringen?), Unkraut jäten (wie schaffen es diese verdammten Löwenzahnsamen nur zu mir in den Innenhof?), mulchen (das hätte ich schon längst machen können), ernten (das Beste an der ganzen Sache!). Jetzt muss nur noch das Wetter besser werden, damit ich meinen Mini-Garten auch genießen kann.
Garten 2013 2
Pflücksalat, Mangold, Mizuna und Radieschen in den Blumenkisten.
Dieses Jahr habe ich keine großwachsenden oder schlingenden Gewächse angesetzt wie letztes Jahr, weil wir im August umziehen werden. Die neue Wohnung hat einen monströsen, fast zehn Quadratmeter großen Südbalkon und ich schwöre bei Gott, ich werde jeden einzelnen Quadratmeter zuwuchern lassen. Nächstes Frühjahr könnt ihr euch auf etwas gefasst machen, jetzt aber gehe ich es ruhiger an, denn alles, was ich jetzt angepflanzt habe, muss im August übersiedelt werden. Der bloße Gedanken daran treibt mir schon die Schweißperlen auf die Stirn…
Garten 2013 3
Von vorne nach hinten: Zitronenmelisse, Physalis, Erbsensprossen, Ringelblumen, Schnittlaich, Erdbeeren, Paprika, Tomate x2, African Sun, Sauerklee.
Es sind daher viele Kräuter und kleinbleibende Pflänzchen geworden. Gurken hab ich dieses Jahr ausgelassen, denn die Spinnmilben vom letzten Jahr sind mir noch in bleibender Erinnerung, dafür habe ich Erbsensprossen gepflanzt, die verdammt gut auf dem Frühstücksbrot schmecken. Ein paar der Pflanzen habe ich sogar selbst gezogen! +angeb+
Garten 2013 4
Koriander, Strauchbasilikum, Kirschpfefferoni, Ochsenhornpaprika (selbst gezogen), Elefantenpfefferoni (selbst gezogen) und Habanero.

Gärtnert ihr auch?

Kommentare:

  1. ein toller Balkongarten und ich bin schon auf den im neuen Heim gespannt!
    Ich hab einen kleinen Garten und liebe ebenfalls alles, was damit zu tun hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der im neuen Heim ist mindblowing geil. Endlich ein richtiger Balkon! *_*

      Löschen
  2. oh toller "Balkon" hast du da nicht Angst das was geklaut wird? Sieht alles so offen aus, als wenn zum Nachbarn keine Abtrennung existiert?

    Ich bepflanze meinen Balkon auch jedes Jahr, versuche dann immer neue Sachen zu züchten. Habe eigentlich jedes Jahr Tomaten (immer mal andere Exotische Sorten), Edamame, Essbare Blumen, Mitsuba dieses Jahr versuche ich Erdbeeren und Pineberrys, Physalis und Kräuter (auf ein neues,Kräuter werden bei mir immer nur paar cm hoch und das wars)

    Liebe Grüße
    melonpan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist tatsächlich offen und kein richtiger Balkon. Da hatte ich am Anfang auch Angst, aber es ist tatsächlich noch nie etwas geklaut worden, nicht mal Kuchen, den ich draußen zum Abkühlen hingestellt habe, oder Schuhe, oder Dekoglumpert. In unserem Stockwerk wohnen allerdings auch keine Menschen, da sind nur Büros - die interessieren sich weniger für meine Pflanzen und meine (Unter)wäsche (die ich ebenfalls am "Balkon" trockne als für ihre Arbeit. Und die Zeitungsausträger trauen sich offensichtlich nicht, irgendetwas mitzunehmen. Edamame hab ich noch nicht angebaut. Wird das Zeug denn hoch?

      Liebe Grüße
      Nadja

      Löschen
  3. Wow toller Balkon, soviel Platz!

    Ich liebe Gärtner und meinen kleinen grünen Balkon, dieses Jahr bin ich noch nicht dazu gekommen - aber am Wochenende wird mal fleißig neu eingetopft und gepflanzt :)
    Ich pflanze eigentlich nur Kräuter. Erdbeeren und Tomaten hatten wir auch schon mal. Vielleicht kommt dieses Jahr mal was neues dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kräuter sind eigentlich das Beste, was man anbauen kann. Die Erträge sind ja sogar bei kleinen Töpfchen ganz ausgezeichnet und was Frisches auf dem Brot oder in der Suppe ist auch schön :)

      Löschen
  4. Jöööö, einen schönen Balkongarten hast Du! Und vor allem musst Du da oben sicher nicht mit bösen schleimigen Biestern kämpfen!!! Frohes Garteln und liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich habe weder Schnecken- noch Vogelbesuch, aber dafür kiloweise Blattläuse vom Ahorn im Innenhof ;)

      Liebe Grüße
      Nadja

      Löschen
    2. Ja gut, Blattläuse hab ich auch zur Genüge! Ich wünschte, die Schnecken würden sie fressen. Oder umgekehrt ;-)

      Bin schon so gespannt auf Deine neue Wohnung! Kommst Du mir näher oder ziehst weiter weg?

      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
    3. Oh, es ändert sich eigentlich kaum etwas - ich ziehe nur über die Mur in Nähe Haltestelle Lange Gasse/Wasserwerk :)

      Löschen
  5. Oh ich beneide dich jetzt schon um deine neue Wohnung!
    Meine armen Chili-Pflanzen leidern unter den blöden Blattläusen, die immer wieder kommen. Aber ich weigere mich, sie zwischen meinen Fingern zu zerquetschen - ich schrei einfach "Thoooomaaaa! Läuseeee" und dann kommt der Mann auch schon und erledigt das für mich :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, das ist natürlich ein Schaß :/ Mein Mann lässt mich das schön selbst erledigen, hihi~

      Löschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!