06.05.2013

REZEPT: Quinoalaibchen mit Pecorino und Bärlauch


In der letzten Bones-Die-Knochenjägerin-Folge (der weltbeste Freund und ich sind leidenschaftliche Fans!) kochte Bones Quinoa und Booth beschwerte sich beim Essen darüber, dass es kein Steak dazu gab. 

Also echt, Booth. Quinoa geht wirklich immer, als Salat, als Müsli, als Beilage, als eigenständiges Hauptgericht und sogar als sehr knoblauchige Laibchen. Nachmittagsaktivitäten, die viel körperliche Nähe erfordern, sind nach Genuss des folgenden Gerichts übrigens nicht mehr empfehlenswert - der Knoblauchcontent ist atemberaubend ;)

Quinoalaibchen mit Pecorino und Bärlauch

Zutaten für sechs Laibchen
  • 250g gekochter Quinoa (ich koche immer eine Riesenportion, mache Quinoa-Salat und nehm von dem gekochten Zeug 250g für die Laibchen weg)
  • 1 Bund (30g) Bärlauch, grob gehackt
  • 2 Stangen Schnittknoblauch oder 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 50g rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 10g Petersilie
  • 1 TL Tomatenmark
  • 50g geriebener Pecorino oder Parmesan
  • 30g Mehl
  • 2 Eier (lieber 3, wenn die Eier klein sind)
  • eventuell Salz und Pfeffer (hab ich gar nicht gebraucht, weil der Pecorino so würzig war)
  • Zum Panieren braucht man noch Mehl, Eier/Milch und Paniermehl/Panko
  • Öl zum Ausbacken
Zubereitung: Quinoa, Bärlauch, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Tomatenmark, Pecorino, Mehl und Eier in einer Schüssel vermengen. Wenn die Mischung gar bröcklig ist, noch ein Ei hinzufügen. Aus der Mischung sechs Laibchen formen. Zuerst in Mehl wenden, dann in Eiern oder Milch drehen und anschließend mit Bröseln oder Panko panieren.
Öl in einem Topf erhitzen und die Laibchen ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salat servieren. Eine andere Beilage ist bei diesem mächtigen Gericht nicht notwendig ;)


Mein Mai-Beitrag zum Quinoa-Event von Sarah!

Kommentare:

  1. Oooh, neuer Serien-Alarm. Bones kenn ich noch gar nicht, muss ich gleich mal schaun wenn ich Zeit hab'! (Ich hab ja keinen Fernseher...)
    Die Laibchen schaun suuuper aus!
    lg, Bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bones finde ich wirklich sehr unterhaltsam. Ich mag, dass es so menschelt zwischen den Hauptfiguren, das ist mir bei einer Serie immer sehr wichtig. Hoffentlich gefällt sie dir so gut wie mir, auch wenn sie zwischendurch etwas albern ist ;)

      Löschen
  2. Hallo Nadja,
    oh das klingt aber wirklich lecker. Mit Knoblauch kann man meiner Meinung ja viele Gerichte verfeinern (manchmal verschone ich meine Mitmenschen, manchmal nicht ;_)). Quinoa-Burger stehen auch schon auf meiner Liste - fällt mir gerade ein, wo ich deine Laibchen sehe.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!