03.04.2013

ABOUT ME: Kauf Keinen Krempel – März-Rückblick

So, der März ist auch schon wieder vorbei. Ein Wahnsinn, wie schnell die Tage vorbeigezischt sind! Dieses Monat hab ich wieder allerhand erledigt und gar nicht wenig Geld ausgegeben. Allerdings fühl ich mich nicht schlecht, denn ich habe mich auch von vielen Dingen getrennt und das, was neu einziehen wird, kann man nicht als Krempel bezeichnen. Aber lest selbst ;)

Kauf kein krempel

Ich hab allerlei (Koch)-Bücher und Geschirr zu diversen Läden gebracht und mich gut gefühlt. Frühjahrsputz war angesagt, als der Winter mal für ein paar Tage Pause hatte. Was da schon wieder alles aufgetaucht ist – irgendwo in unserer Wohnung muss ein Nest für Krempel sein. Bücher über Bücher (unter anderem eine ganze Bananenschachtel voll Kinderbücher des weltbesten Freundes) durfte ein Kumpel für mich zu einem Geschäft schleppen, das alte Sachen verkauft. Die Verkäuferin hat sich irrsinnig gefreut. Ich mich auch. Mehr Platz in der Wohnung! Halleluja!

Ich habe widerstanden. Mit Bernadette von Verkocht! bei Rauch? No Problem. Oder eigentlich doch, ich habe geschwitzt und die Hand zuckte immer wieder Richtung Geldbörsl, aber ich hab mich zusammengerissen und in diesem Geschirrparadies nichts gekauft. (Allerdings hatte ich auch Bernadettes entzückenden Sohn zur Ablenkung, da war es nicht so schwer.)

Ich habe alte Comics übers Internet verkauft und Geld dafür bekommen. Das war ein Spaß. Schon seit Monaten hatte ich sie bei willhaben eingestellt und jetzt hat tatsächlich jemand zugeschlagen. YAY! Bei dieser Methode braucht man allerdings Geduld. Und viel Platz (den ich nicht habe).

Ich habe es geschafft, mehrmals dieses Monat das Gemüsefach leerzuessen, bevor ich wieder einkaufen war. Sieg! Es geht! Unglaublich. Das Shoppen im Bioladen und am Markt funktioniert ganz gut – da alles so scheißteuer ist, denke ich dreimal darüber nach, ob ich es wirklich brauche. Die Schweinchen freuts auch, sie bekommen jetzt mehr Biogemüse ;) Vor allem die kleine Edna, die früher immer unter einen Kilo hatte, frisst sich an Kohlrabi- und Radieschenblättern das Bäuchlein kugelrund!
edna isst gemüse

Einmal hab ich mich fürchterlich geärgert: Ich wollte beim Kastner einen Schaumlöffel kaufen, aber die wollten doch tatsächlich 23,50 (!!!!) dafür haben. Früher hätte ich ohne mit der Wimper zu zucken diesen unglaublich hohen Preis bezahlt, aber ich bin durch das ganze Nicht-Einkaufen irgendwie geiziger geworden, und so wieder grummelnd aus dem Geschäft geflüchtet… Und habe festgestellt: So dringend brauch ich auch keinen Schaumlöffel. 

Und das Beste: Ich habe meinen kompletten Kasten ausgeräumt, an einem einsamen Abend alles anprobiert, mich vor den Spiegel gestellt und mich gefragt: Brauch ich das wirklich? Steht mir das?

Nach umfangreicher Begutachtung musste dann sehr viel weg. Entweder bin ich durch die ganze Backerei und Kocherei fetter geworden, oder aber die Sachen sind in den Monaten, wo ich sie nicht getragen habe, geschrumpft bzw. passen an den unterschiedlichsten Stellen nicht mehr.
Aus welchem Grund auch immer mein halber Schrank plötzlich grauenvoll an mir aussah, ich habe nun nach einer Fahrt zum Humanacontainer wieder sehr viel Platz im Kleiderschrank. Unter anderem musste eine ganze Garnitur Winterpullis ausziehen, die ich diesen und letzten Winter kein einziges Mal anhatte.
 Aus diesem Grund habe ich mir bei DaWanda neue Kleidung gegönnt.
(Achtung, liebe Shopaholics, wer leicht viel Geld in wenig Zeit verliert, sollte nun nicht mehr weiterlesen und keinesfalls auf den Link oben klicken :D)
DaWanda verkauft keinen Krempel, DaWanda ist cool, denn dort können kreative Menschen ihre selbstgenähte Kleidung einstellen. Und weil die Menschen dort auch auf Sonderwünsche eingehen, hoffe ich, dass mir die bestellte Kleidung wirklich passen wird und ich lange Freude damit habe. Gerade eben habe ich dieses Kleid bestellt und ich denke, es wird wunderbar schön werden!

Außerdem hab ich allerhand Blogs zum Thema Konsumausstieg gelesen. Hier ist einer, den ich besonders spannend fand, vielleicht mögt ihr ja reinlesen!

Mal schauen, wie es mir im April geht ;)

Kommentare:

  1. Das Kleid sieht toll aus! Ich sollte auch noch mehr ausmisten, obwohl bei mir im Jänner wirklich viel aussortiert, weggeschmissen oder verschenkt wurde.
    So, und jetzt schreib ich wieder bei der DA weiter :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch Mangas aussortiert und meiner Mama gegeben, damit sie sie zum nächsten Flohmarkt mitnimmt. Hoffe mal, es geht was weg.

    Kenne ich Edna schon? *_*

    Und hab ich schon erzählt, dass ich meinen Kleiderschrank mittlerweile auch aussortiert, 2 Säcke Kleidung weggebracht und den gesamten Rest gewaschen und neu geordnet habe? Ach Mensch, aber meine Winterpullis könnten tatsächlich weg. Ich schwöre so auf Fleece, andere "Warmhalter" ziehe ich gar nicht mehr in Betracht.

    Das Kleid ist krass teuer, aber der helle Wahnsinn! O_O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brav. So ist es gut, gib alles her, man braucht ja wirklich nicht viel Zeug :)

      Edna ist super, aber da ist auch noch TomTom. Den stell ich dir bald vor, er ist ein Kuschelbär!

      Du hast elektronische Post.

      Löschen
    2. Weißt du, was ich auch manchmal mache? So als Tipp: Von Sachen, an denen ich hänge, die aber absolut keinen Nutzen haben, mache ich einmal richtig gute Fotos und dann kommen sie weg!

      Löschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!