01.04.2013

VERSTREUTES: Zu Ostern was Gutes


Janneke von Orangenmond ruft zur Blogparade Osterjause auf. Meine Osterjause ist mäßig spannend, denn ich mag es am liebsten traditionell, wenn auch nicht ganz so fleischlastig, wie es landläufig so üblich ist.

osterjause 1

Zu Ostern gab es für die Fleischtiger Ostergeselchtes, Osterkrainer und Rindszunge, die wir in Bioqualität bei der Fleischerei Feiertag kaufen. Ich mag das alles nicht so gern, und deshalb gab es bei unserer Osterjause, zu der auch Vater spross eingeladen war, auch eine selbstzusammengestellte Käseplatte, Bio-Eier sowie Gurken und Tomaten.

osterjause 2

Die vegane Pinze, die wir dazu gegessen haben, habe ich bei der Bäckerei Waldherr gekauft. Auch wenn der weltbeste Freund zum Waldherr gern „Bäckerei Waldherr Brösli“ sagt, war die Pinze ganz saftig und richtig gut.

osterjause 3

Nach insgesamt drei Osterjausen am Wochenende (einmal haben wir gejausnet, einmal waren wir bei den Schwiegereltern und dann noch bei meiner Oma, die ihren fünfunsiebzigsten Geburtstag gefeiert hat) reicht es aber erst einmal wieder mit süßem Brot, Kren und Eiern. Heut gibts was Fleischloses ;)

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass du Christin oder Österreicherin bist, aber ich weiß nicht, was in diesem Eintrag los ist. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musste grad sehr lachen, als ich das gelesen habe ^_^ Was willst du denn wissen?

      Löschen
    2. Jause, Geselchtes, Krainer, Pinze, Kren... was? o_O Und warum esst ihr so seltsame Sachen zu Ostern? Ist das christlicher Brauch? ^^°

      Löschen
    3. Geselchtes = Osterfleisch. Krainer = eine Wurstart. Pinze = Osterbrot (süßes Brot). Kren = Meerrettich. Das Essen ist im Normalfall in der Kirche geweiht (bei der "Fleischweihe"), aber ich vergess immer drauf und so müssen wir halt unheiliges Zeug essen.

      Musste gerade googeln, wieso wir das alles essen, aber anscheinend ist der Brauch schon sehr alt und wie das nun bei Bräuchen so ist, weiß keiner mehr, wieso ;) Man isst übrigens in bestimmten Teilen Österreichs andere Sachen. Meine Tanten und Onkel z.B. mögen keine Pinze, sondern bei denen gibts Osterstriezel (geflochtenes süßes Brot mit Rosinen drin).

      Löschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!