11.04.2012

REZEPT: Gemüselaibchen mit Haferflocken

Die Fastenzeit ist ja wieder vorbei und der Osterdeko- und Schenkwahnsinn auch. Nur Wanda Weißwurst weiß das noch nicht und spielt noch mit dem Hasen, den der weltbeste Freund für ein Gewinnspiel einer sehr rosa gehaltenen Zeitung gebastelt hat.


Stirb, Hase.

Ich habe ja während der Fastenzeit auf Fleisch verzichtet, außer an Sonntagen, denn da hatten wir wie in der guten alten Zeit einen Sonntagsbraten vom Bio-Tier. In den letzten zwei Wochen allerdings hab ich mir auch den geschenkt, und es ist mir gar nicht schwer gefallen. Nur am Ostersamstag hatte ich einen kleinen Fressanfall bei Osterfleisch und Osterkrainern. 

Der weltbeste Freund hat brav mitgemacht und gestern beim Abendessen gemeint, dass ihm der Verzicht auf die früher so geliebte Wurst gar nicht schwer gefallen ist, und er eventuell auch in Zukunft schauen wird, weniger Fleisch zu essen. Hurra! Ziel erreicht!

Um die guten Vorsätze nicht gleich zu zerstören, habe ich zum Mittagessen Gemüselaibchen nach diesem Rezept gemacht. Sie haben sehr gut und sehr gemüsig geschmeckt, und ich könnte sie mir auch wunderbar in einem Gemüseburger vorstellen. Kalt waren sie anscheinend auch sehr gschmackig – den Topfenbatzen, den ich nicht verarbeitet habe, habe ich mit dem restlichen Schnittlauch zu einem Topfenaufstrich verrührt, dann bleiben auch keine Reste übrig.

Gemüselaibchen – für sechs Laibchen


Zutaten:
  • 2 große Karotten und 1 Kartoffel, grob gerieben (zusammen 300g Gemüse)
  • 2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
  • ½ Bund Schnittlauch, fein geschnitten
  • 100g Haferflocken
  • 150g Topfen
  • 2 Eier
  • 30g Bergkäse
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer
  • Semmelbrösel
  • Sonnenblumenöl zum Braten

Zubereitung: Karotten und Kartoffel mit der Gemüsereibe reiben. Frühlingszwiebeln in etwas Butter glasig dünsten und beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
Karotten, Kartoffel, Schnittlauch, Haferflocken, Topfen, Eier und Bergkäse verrühren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
Einen Teller mit Semmelbröseln vorbereiten, sechs Laibchen aus der Topfenmasse formen und mit den Semmelbröseln panieren. Die Laibchen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Mit Salat servieren.

Habt ihr die Fastenzeit gut überstanden?

Kommentare:

  1. Ich habe nicht bewußt auf etwa gefastet, mir aber nun vorgenommen genauer auf meine Ernährung zu achten, weil ich einige Kilos abnehmen möchte.
    Bin gespannt, wie euer Weniger-Fleisch-Essen sich auf deine Rezepte hier auswikrt. Mir käme es ja zugute ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal schauen, was ich in der nächsten Zeit so koche ;)

      Löschen
  2. Die Gemüse-Laibchen sehen sehr lecker aus, hätten bei mir auch gut für die Fastenzeit gepasst.

    AntwortenLöschen
  3. Ah die sehen so knusprig aus von außen und sind innen bestimmt total saftig :D Topfen? Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, sie waren wirklich sehr gut. Topfen mag ich sehr, viel lieber als Quark, obwohl ja behauptet wird, es sei alles dasselbe...

      Löschen
  4. Ich habe die Fastenzeit, die ich absolut vegetarisch verbracht habe, gut überstanden :) Es war aber vor allem beim Auswärtsessen oft schwierig, ein gutes vegetarisches Gericht zu finden. Da könnten sich einige noch verbessern!
    Ich hab mich übrigens auch am Origami-Osterhasen im Standard versucht, bin aber kläglich gescheitert :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, viele sind nicht sehr kreativ mit vegetarischen Gerichten. Den Osterhasen hat der weltbeste Freund zusammengebaut, ich hätt das nicht geschafft!

      Löschen
  5. vegetarische ernährung ist gar nicht soo schwer und schlimm, wie sichs "außenstehende" meistens vorstellen. wie mans sieht, habt ihr es gut gemeistert. die laibchen muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, so wahnsinnig schwer ist es mir persönlich ja eh nicht gefallen, da ich sowieso auf Fleisch verzichte, soweit es möglich ist. Der weltbeste Freund hatte etwas dran zu knabbern, aber er war wirklich ganz brav! :)

      Löschen
  6. Das "Stirb, Hase" Bild ist so niedlich :)

    AntwortenLöschen
  7. >>> Habt ihr die Fastenzeit gut überstanden?

    Ja. x'D

    AntwortenLöschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!