11.12.2011

AUSWÄRTS ESSEN: Milk'n'Twist

Was hab ich gejammert in diesem Post. Mittlerweile haben wir in Graz nicht nur einen Bubble-Tea-Laden, sondern seit September auch eine Milchbar in der Schönaugasse 3. Sie heißt zwar weder Korowa Milchbar (YAY!!) noch Milchbar zur Bunten Kuh, sondern Milk’n’Twist, aber sie ist wirklich sehr niedlich und der Name ist auch sehr hübsch ;)

Gestern waren der gute J. und ich dort, um die Lage zu checken. Zuerst wurden wir von der bezaubernden Kellnerin im Stil der Sechziger beraten – war auch nötig, da die Karte ungefähr 70 verschiedene Shakes enthält und wir mit dem Angebot leicht überfordert waren. 

 Aaaaaaargh!!! (Und das ist erst eine Seite der Karte. Nicht gut für Menschen, die sich nicht entscheiden können...)

 Frisur und Kopfbedeckung stilecht.

 Der Unterarm auch. Das Tattoo hat sie sich laut eigener Aussage speziell für die Bar stechen lassen :)

Schlussendlich entschied ich mich mit etwas Hilfe für einen Himbeer-Joghurtshake (3,10€) und J. bestellte einen Karamellshake (auch 3,10€), dazu genehmigte ich mir noch einen Spekulatius-Cupcake mit Orangencreme und eine Waffel mit Sauerkirschen (zusammen 5,80€).

Man gönnt sich ja sonst nichts.




Geschmacklich fanden wir den Cupcake wirklich spitze, die Waffel war mir persönlich etwas zu trocken, zusammen mit der extragroßen Portion Schlagobers rutschte sie aber ganz ordentlich. Der Himbeershake hatte etwas von einem Fruchtjoghurt und war sehr erfrischend, den würde ich wieder bestellen. Der Karamellshake hat mir gut geschmeckt, J. war er zu wenig karamellig und zu wenig cremig. Da aber alle Shakes mit einer Riesenportion Schlag serviert werden, war das kein allzu großes Problem :) Toll fand ich auch, dass alle Shakes auch mit Sojamilch bestellt werden können, das macht die ganze Sache auch für Allergiker und Veganer zum Vergnügen.

Besonders hübsch fand ich auch die Deko der Bar - hübsche Vintage-Blechschilder, die zarten Pastellfarben und die tolle Musik. 



 
Neugierig, wie ich nun einmal bin, habe ich dann nach dem Essen auch nachgefragt, woher denn all die verkauften Sachen kommen. 

Die Cupcakes werden nicht von der Besitzerin selbst gemacht, sondern von ihr ausgedacht und dann bei den Kuchenmädchen geordert – deren Cupcakes kann man unter anderem auch in der Scherbe in der Stockergasse genießen, sie sind wirklich ausgezeichnet!

Die verschiedenen Geschmacksrichtungen der Shakes kommen durch eine ganze Armada an Sirupen zustande, nur ein oder zwei Shakes (unter anderem Erdnussbutter und After Eight) werden anders aromatisiert. 

Die Waffeln werden, soweit ich das sehen konnte, auch nicht selbst gemacht, sondern kommen aus der Packung, was ich ein wenig schade fand. Frisch zubereitete Waffeln schmecken so köstlich (mein persönlicher Favorit im Advent sind ja die am Hauptplatz…), aber wahrscheinlich wären sie zu aufwändig in der Zubereitung.

Alles in allem finden J. und ich die Milchbar sehr süß und toll geeignet für Pärchen oder Menschen, die kurz in entspannter Atmosphäre etwas trinken wollen. Besonders der Platz in der Auslage hat es uns angetan! In der Adventzeit ist die Location einfach optimal – ganz nah an den belebten Einkaufsstraßen, aber dennoch weit genug ab vom Schuss, dass man den Menschenmassen entkommt.

 Außerdem kann man in den Shakes so tolle Blubberblasen machen <3 +blubbelblubbel+

Uns gefällt das Konzept der Milchbar und mir werden im Sommer wiederkommen, wenn es richtig heiß ist und ein Milchshake uns richtig schön abkühlt.

Wie würdet ihr eine Milchbar nennen? Und wer errät, wie meine wohl heißen würde? ;)

Kommentare:

  1. Da MUSS ich hin! Das sieht ja echt wahnsinnig cool aus! Und ich hab jetzt richtig Lust auf Milchshake mit Cupcake.. yummy!
    Wo ist denn das genau?

    AntwortenLöschen
  2. Schönaugasse 3, steht ganz oben im Post ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ahja genau, lesen sollte man können ^^

    AntwortenLöschen
  4. GENIALST!!! Da muss ich unbedingt hin! Danke für den Tipp!!
    lg, Bernadette

    AntwortenLöschen
  5. Jööööö!!! Danke für den Tipp *freu*

    AntwortenLöschen
  6. @Bernadette und Julchen: Aber bitte, gerne :) Solche Posts finde ich ganz besonders lustig, da ich da nicht selber kochen, sondern andere Sachen ausprobieren darf :)

    AntwortenLöschen
  7. Korova-Milchbar? ;)

    Vielleicht Milky Way? ^^

    Seit ich den Spruch "I'll have a Café-Mocha-Vodka-Valium-Latte to go, please." gelesen habe, würde ich das echt gern mal ausprobieren, aber der Apotheker meines Vertrauens meint, das würde mich umbringen. Außerdem habe ich keinen Vodka. x'DDD

    AntwortenLöschen
  8. @Zimbl: Korowa wär wohl der Name der Wahl. Hui, dieses Getränk hört sich ja interessant an. Ich werd es der Milchbarfrau vorschlagen :)

    AntwortenLöschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!