06.11.2011

AUSWÄRTS ESSEN: Le Schnurrbart

Letzte Woche war ich mit meinem guten Freund J. in einem nicht mehr ganz neuen Lokal, einer Creperie, essen. Sie trägt den schönen Namen Le Schnurrbart und ist in den städtischen Zeitungen dermaßen gehyped worden, dass ich unbedingt auch hinmusste.

 Der Schnurrbart, der Schnurrbart...


Der Name des Lokals und auch das Schild über der Tür - das kürzlich gestohlen wurde, wie ich bei meinen Recherchen zum Lokal feststellen musste... Gemeinheit! - sind wirklich herzallerliebst, und auch die Inneneinrichtung nebst der Getränke- und Speisekarte weiß zu überzeugen. 
Alles ist auf den dekorativen Schnurrbart getrimmt und sehr liebevoll eingerichtet. J. befand das Lokal als "sehr gemütlich" und ich muss ihm da voll und ganz zustimmen - der Laden verführt wirklich dazu, länger sitzenzubleiben, als man eigentlich will!

 Auch die Crepes haben alle Namen, z.B. Bart Simpson, Sinbart... <3

 Der Kürbis hatte einen Schnurrbart aus Pappe, der abgefallen war.

Auch die Betreiber des Lokals sind sehr nett, ich durfte nach Anfrage sogar den Koch in der Schauküche fotografieren, als er Crepes zubereitet hat. Sehr kunstvoll hat er das gemacht.

 Eine Galette.

Ein Crepe.

Toll finde ich auch, dass der Schnurrbart Makava verkauft - für mich der absolut beste Eistee der Welt. Ein Lokalbesuch ohne Makava ist echt zum Vergessen! J. genehmigte sich einen naturtrüben Apfelsaft.

Ganz nach dem Lokalführer des Falters - immer lass ich mich beeinflussen! - habe ich mir dann eine Galette "Sinbad" (mit veganem Curry) als Hauptspeise gegönnt, wohl auch, weil ich die gleichnamige Serie so gerne mag :) Als Nachspeise habe ich mir ein Crepe mit Maronencreme gegönnt. J. hat mir tatkräftig beim Verputzen geholfen, denn die Portionen waren schon recht reichlich.

Leider konnten mich die beiden Speisen nicht recht überzeugen: Die Galette war recht zäh, die Curry-Füllung nahezu ungewürzt, "dezent gewürzt", wie es der Falter ausdrückt, ist da eher ein Euphemismus. Ich muss aber positiv anmerken, dass die Portion reichlich groß und der Preis von knapp 5,80 (ungefähr) auch ok war. Eine Salatbeilage wär aber super dazu gewesen und hätte das Gericht auch optisch aufgewertet.


Das Crepe (3,80) war gut, die Maronencreme aus der Dose, die der Küchenchef großzügig reingeschmiert hat, natürlich picksüß. (Dass man Maronencreme ganz einfach selber machen kann, beweist Steph in diesem Blogpost.) Im Gegensatz zum ersten Gang war die Nachspeise auch hübsch mit Blüten und Staubzucker dekoriert, was ich sehr schön fand und mir auch für die Galettes wünschen würde - die Dekoration, nicht den Staubzucker ;)


Fazit: Zum Sitzen ganz nett, da wirklich sehr liebevoll dekoriert, billig ist es auch. Toll ist weiters, dass es vegane Varianten der Crepes gibt. Ich werde wiederkommen und mein Glück noch einmal mit anderen Galettes und Crepes versuchen.

P.S.: Wer auch hinwill: Le Schnurrbart - Paulustorgasse 6 - 8010 Graz

Geht ihr zweimal in ein Lokal, auch wenn euch das Essen nicht ganz überzeugt hat?

Kommentare:

  1. Eigentlich geh ich nicht zweimal in ein Lokal, wenns beim ersten Mal nicht so prima war. Wenn aber abgesehen vom Essen alles andere gestimmt hat, dann geb ich gerne eine zweite Chance!

    AntwortenLöschen
  2. Das kenn ich ja noch gar nicht! Da muss ich hin - klingt ja echt toll, auch wenn das Essen nicht umwerfend war :)

    AntwortenLöschen
  3. @Eule: Ja, manchmal gibt es auch andere Dinge, die wichtig sind :)

    @christerl: Zum Herumgammeln ist es wirklich sehr gemütlich!

    AntwortenLöschen
  4. Wie süß ist das denn? *__*

    Crepes gibt es bei mir nur mit Nutella, was anderes kommt mir da nicht rein. xD

    Ich geh auch ein zweites Mal in ein Restaurant. Man kann ja was anderes probieren. Im besten Restaurant, das ich kenne, hat mein dortiges Lieblingsgericht mal nicht so gut geschmeckt, aber beim nächsten Mal hat es wieder super geschmeckt, insofern... Wir haben nur mal den Pizzabringdienst gewechselt, nachdem das Essen 3x Mist war.

    AntwortenLöschen
  5. @Zimbl: Nutella ist auch fein, das werde ich das nächste Mal reinschmieren lassen. :)

    Boah, dreimal hintereinander. Du bist ja hartnäckig, hihi~

    AntwortenLöschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!