01.03.2011

ABOUT ME: Frühstücksgedanken

Was frühstückt ihr so?
Bei mir wechselt das in gewissen Abständen. Eine Zeitlang habe ich nur Honigbrote zum Frühstück gegessen, dann waren es Butterbrote mit Tomaten und Käse. Vor kurzer Zeit bin ich wieder zum süßen Frühstücken zurückgekehrt - einige Wochen lang habe ich flüssig gefrühstückt (also Shakes gemacht), jetzt im Moment esse ich Müsli oder Granola mit Hafermilch, Joghurt und frischen Früchten.
Japaner essen traditionell anderes Frühstück, das für unseren Gaumen etwas ungewöhnlich ist: Herzhaftes wie gegrillter Fisch und Misosuppe am Morgen ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack - ich persönlich dachte ja, ich müsste sicherlich erbrechen, wenn ich schon in der Früh so ein Zeug esse.
Weit gefehlt - es kostet zwar etwas Überwindung und ist sicherlich mehr Aufwand, schon am Morgen am Herd zu stehen und den Kochlöffel zu schwingen, aaaber es lohnt sich (zumindest ab und zu.)

Japanisches Frühstück (für eine Esserin)



Besteht aus:
  • Einer kleinen Schale im Reiskocher gekochtem Reis mit Sesam (bei mir frisch aus dem Tiefkühler ;))
  • Im Wok gebratene Süßkartoffelscheiben und Zuckerschoten, mit etwas Sojasauce gewürzt
  • Tamago
  • Misosuppe mit Mangold und Hijiki, mit Frühlingszwiebeln dekoriert
Misosuppe zuzubereiten ist übrigens sehr einfach, wenn man das richtige Miso dazu hat. Ich habe mich in meinen Jahren als Japanbegeisterte durch Unmengen an Miso gekämpft - meistens hat es mir nicht sonderlich geschmeckt, weil es entweder zu salzig oder zu bitter war. Jetzt habe ich im Bioladen meines Vertrauens endlich das perfekte Miso gefunden: Mit dem schmeckt die Misosuppe wie beim Japaner! <3

Ob ich so ein Frühstück jeden Tag essen werde, ist fraglich, weil es doch recht aufwändig ist. (und außerdem essen Japaner, wie in diesem Artikel beispielsweise steht, heuzutage auch nicht mehr täglich sio ein Frühstück.) Allerdings ist es wirklich sehr schmackhaft und hält sehr lange satt. Schade, dass hier keine japanische Hausfrau herumwuselt, die jeden Tag schon zwei Stunden vor mir aufsteht und mich bewirtet... Weiß jemand, wo man so eine bestellen kann?

Kommentare:

  1. Ich glaube, es ist einfach eine Gewohnungssache. Mein Mann konnte damals Dim Sum (oder Nudeln mit Hähnchen, usw) zum Frühstuck nicht essen, aber jetzt vermisst er (und ich auch) diese Art Frühstuck ;).

    Ich finde japanisches Frühstuck auch sehr lecker, weil ich Reis und Suppe liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm... Vielleicht sollte ich mich einfach überwinden. Gesünder als gezuckertes Müsli wäre es sicher, aber ich habe einfach Angst, dass es mir schon nach kurzer Zeit zum Hals raushängt.

    Hast du das Gefühl, dass du, wenn du "anders" frühstückst, länger satt bleibst?

    AntwortenLöschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!