24.01.2015

REZEPT: Schokopancakes mit Orange und Kaffee

Endlich, endlich, ENDLICH, nach drei Samstagsfrühstückstestphasen, kann ich das Rezept für die genialen veganen Schokopancakes mit Kaffee und Orange mit euch teilen – den weltbesten Freund freuts, denn der Haussegen hängt nun sonntags wieder gerade, und ihr habt heute noch genug Zeut, für morgen einkaufen zu gehen, falls ihr euren Liebsten (oder auch nur euch selbst!) einen schönen Sonntagmorgen zu bereiten. Falls ihr euch jetzt vielleicht fragt, was Pancakes mit Sonntagsfrieden zu tun haben, hier ist die wortreiche Erklärung. Der Rest scrollt einfach runter zum Rezept ;)

Alles begann damit, dass ich mir in den Kopf setzte, Schokopancakes mit Kakao im Teig zu machen. (Inspiriert dazu, überhaupt einmal wieder das Thema Pancakes zu behandeln, wurde ich von der lieben Conny, die kürzlich einen Post freischaltete, wie man perfekte Pancakes macht. Sehr empfehlenswert!) Also wälzte ich meine veganen Kochbücher und wurde auch tatsächlich indem fündig, aus dem auch das Rezept für diese Pancakes stammt. Mein Hirn begann zu rattern: Schoko im Teig? Nein, das ist mir zu viel für ein Frühstück, man muss ja nicht übertreiben. Aber Nüsse wären gut… Sind da nicht noch geriebene Nüsse von der Weihnachtsbäckerei im Vorratsschrank?

Hätte ich mich nur ans Rezept gehalten, ich Deppine Deppöse Deppin. Leider konnte ich es beim ersten Durchgang nicht lassen, einen Teil der angegebenen Mehlmenge durch geriebene Nüsse zu ersetzen – alte Foodbloggerkrankheit ;) 

Der Teig war dann ungefähr so fest wie klare Gemüsesuppe, die Pancakes zerliefen also in der Pfanne zu riesigen Fladen. Sie zu flippen war fast unmöglich und ich musste mich ernsthaft zurückhalten, um nicht einen Wutanfall zu bekommen, als ich sie garnieren und fotografieren wollte. Ich hatte ja schon alles vorbereitet und sogar einen Granatapfel entkernt… Und dann sah das Resultat so übel aus wie vergammelter Roadkill. Natürlich haben wir sie trotzdem gegessen, aber ich war so zwieder, dass der weltbeste Freund schnell alles in sich reinschaufelte und mich in meinem Elend zurückließ.
Pancakes-Fail
Schön waren sie nicht. Aber da ich schon die Granatapfelkerne vorbereitet hatte...
Version 2 (mit mehr Mehl!) wurde schon besser, aber mir brannte eine Ladung Pancakes an – schon Jahre nicht mehr passiert! - aber ich musste ja unbedingt noch nebenher am Sonntag Vormittag während des Kochens einen Übungszettel für die vierte Klasse vorbereiten. Verflucht noch eins. Wieder verbrachten wir ein eher ungemütliches Frühstück. Zum Glück lesen wir den Standard, der ist so groß, dass meine bessere Hälfte wunderbar dahinter Deckung beziehen kann, wenn ich mich ärgere. Und natürlich hatte ich wieder einen dieser verdammt viel Saft verspritzenden Früchte aus der Hölle Granatäpfel geschält und vorbereitet – und aus dem Foto wurde wieder nix. Arrrgh!!! Mit so viel Aggression hab ich noch nie die Küchenfliesen geschrubbt ;)

Version Nr. 3 – mit noch mehr Mehl als im Rezept angegeben, mit extra Orangenöl und etwas Kaffee im Teig schien vielversprechend. Der Probepancake war köstlich, der Triumph zum Greifen nahe! Innerlich jubilierte ich schon, malte mir aus, wie ihr euch alle an den Bildern und dem Rezept erfreuen würde. 

Und dann hatte ich die grenzgeniale Idee, Himbeersauce über die Fotoportion zu gießen.
schokopancakes 4
Super Idee.
Als das Joghurt, der Ahornsirup und die heißen Himbeeren vor meinen Augen zu einem grauslichen Gatsch verschmolzen, zuckte nur ein Gedanke durch mein Hirn:

Fuckfuckedifuckfuck.

Ich panikte. Nicht schon wieder! Also schrie ich ins Wohnzimmer: 
“C., machts dir was aus, wenn ich deine Portion schon anrichte?”
Er antwortete vorsichtig: 
“Was hast du vor? Tust du Granatäpfel drauf? Wenn ja, musst du die nachher wieder runterkletzeln!”

Das nahm ich in Kauf. Und jetzt hab ich endlich ein brauchbares Foto. Mahlzeit.

Schokopancakes 5
Für zwei Frühstücksportionen oder 10 Pancakes

Zutaten:
  • 150g Mehl
  • 20 g Kakopulver
  • 10g Backpulver
  • 1/2 TL oder 3g Salz
  • (1/2 TL oder 2g gemahlener Kaffee, wenn ihr sowas dahabt, verstärkt den Schokogeschmack)
  • 80ml Wasser
  • 200ml ungesüßte Pflanzenmilch (ich hab Haferdrink genommen)
  • 2 EL oder 25g Öl
  • 3 EL oder 55g Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt oder ein passendes Äquivalent (Vanillezucker, Mark einer Vanilleschote...)
  • Schale von einer Bioorange
  • (3 Tropfen Bioorangenöl)
  • Zum Anrichten z.B. Ahornsirup, Joghurt, Granatapfelkerne, Orangenschale, Vanillezucker, Himbeeren...
Zubereitung:
Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Salz und Kaffee in einer Schüssel vermischen. Wasser, Milch, Öl, Ahornsirup, Vanilleextrakt und Orangenöl in einer anderen Schüssel. Alles zusammenmischen und schnell zu einem etwas klumpigen Teig vermixen. Nicht zu viel mixen, lumpy ist gut! 

Den Teig mindestens 30 Minuten stehen lassen - manchmal mache ich ihn auch schon am Vorabend und stell ihn in den Kühlschrank. Während man wartet, kann man sich super hungrig anschweigen oder rausfinden, was in der arbeitsreichen Woche so in der Welt passiert ist. 

So, jetzt gehts los. Erhitzt etwas Öl bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne. Nehmt ca. 1/2 Schöpfkelle oder Espressotasse Teig pro Pancake - falls ihr amerikanische Cups habt, ich nehm immer die 1/4-Cup zum Pancakemachen. Nun in einer großen Pfane die Pancakes bis zu diesem Zustand backen.
Schokopancakes 1
Blasen entstehen, die Ränder werden trocken.
Achtet darauf, die Pancakes nicht zu spät umzudrehen, sie brennen leicht an. Diese Erfahrung durfte ich an den zwei schwarzen Sonntagen schon machen ;)
schokopancakes 2
So sollten sie dann umgedreht aussehen.
Den restlichen Teig zu Pancakes backen, die fertigen inzwischen im Ofen warmhalten. Und jetzt habt ihr tolle, perfekte Pancakes. Garnieren kann man sie dann noch mit diversem Obst, Joghurt und natürlich Ahornsirup!
schokopancakes 3
Mmmmh.

Kommentare:

  1. omnomnom!!! Deinem Freund gehts gut, bei mir gibts sonntags nur brioche mit marmelade :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich glaub, manchmal hätt er auch lieber Brioche als eine zwiedere Nadja ;)

      Löschen
  2. Deine Pancakes sehen wundervoll aus, Nadja! So schön dick und fluffig! Das wärs jetzt :) #träum

    Alles Liebe und eine tolle Woche wünsch ich dir,
    Conny

    AntwortenLöschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!