22.11.2011

ABOUT ME: Kundenservice? Nicht mit uns!

Graz stirbt langsam - zumindest geht der Umsatz der Innenstadtgeschäfte zurück. Jeder zweite Österreicher kauft dieses Jahr seine Weihnachtsgeschenke online - ist ja auch praktisch, da man sich alles einfach bequem aussuchen kann und zum Shoppen nicht raus in die Kälte muss. Ich bin im Winter auch eher ein Stubenhocker, aber ab und zu verlasse auch ich meine warme Höhle, ähm, Wohnung. Man will ja schließlich nicht schuld am Tod des Einzelhandels sein und Einkaufen macht im Real Life doch irgendwie mehr Spaß...

Heute war also ich im Nobelgeschirrhaus K. in meiner schönen Heimatstadt, um mir dort eine Muffinform mit Tragegriff und Deckel zu besorgen. Das Geschirrhaus ist hübsch ausgestattet und hat auch allerhand hübsches Zeug, das das Herz einer back- und kochwütigen Studentin erweichen kann – PINKE TEIGSCHABER!!! – aber leider konnte ich nirgendwo die begehrte Form entdecken.

Ich bat eine vorbeiflitzende Verkäuferin um Hilfe. „Im Moment haben wir so eine Form nicht, erst wieder bei der nächsten Kaiser-Aktion“, ließ sie mich wissen. „Und wann ist die?“, wollte ich wissen. „Das weiß ich nicht!“, antwortete sie und wollte schon weiter, als ich sie vorsichtig fragte, ob man mir nicht so ein Ding bestellen könnte. Sie warf einen Blick in ihren Bestellkatalog und meinte dann:

„Ja, das können wir machen, aber Sie müssten dann fünf Backformen nehmen!“


Fünf?! WTF? 

„Wer braucht denn fünf gleiche Formen?“, murmelte ich verzweifelt. „Tja, so ist das eben, fünf ist die Mindestbestellmenge“, meinte sie freundlich und weg war sie.


Fazit: Wenn in nächster Zeit noch jemand über den Tod der kleinen Geschäfte und Umsatzrückgang in der Innenstadt jammert und darüber, dass der Onlinemarkt alles kaputt macht, begehe ich einen Amoklauf. In der Zwischenzeit freut sich ein Amazonverkäufer über einen neuen, glücklichen Kunden - nämlich mich.

Wer von euch kauft seine Geschenke online?

Kommentare:

  1. Jaaaa, leider ist der K. nicht mehr das was er mal war *seufz*

    Und ja, ich kaufe sehr viele meiner Geschenke online :-)

    AntwortenLöschen
  2. Uiui ich weiß, welches Geschäft du meinst. Und die Sachen sind schön zum Anschauen, aber wie gesagt - Kundenservice ist dort ein Fremdwort.
    Ich kaufe meine Geschenke eigentlich lieber "in echt" ein, aber wenns übers Internet billiger geht, bestelle ich auch online.

    AntwortenLöschen
  3. @Julchen: Wie wahr, wie wahr.

    @christerl: Ich geh auch lieber im Real Life shoppen, aber manche Sachen gibts einfach besser online! (dawanda.de ist da so ein toller Ort zum Schauen...)

    AntwortenLöschen
  4. Wow... das ist mir beim K. noch nie passiert! Arg... vor allem, weil der ja auch gar nicht billig ist. Du könntest für Küchensachen auch am Dietrichsteinplatz vorbeischaun, da gibts ein kleines, sehr nettes Haushaltsgeschäft (Rauch)- da bedienen die einen IMMER freundlich und wollen dir einfach alles verkaufen, was du willst! (die haben übrigens zig Keksformen)
    lg, Bernadette

    P.S.: Ich bin leidenschaftliche Online-Käuferin!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bernadette,

    Das mit dem Rauch hat mir eine andere liebe Leserin schon geraten... Und ich glaube, ich werd da wirklich einmal hinschauen, wenn ich wieder etwas brauchen sollte.

    Ich glaube wirklich, der K. hat kein Interesse mehr an abgerissenen Studentinnen wie mir, es ist halt einfach lustiger, wenn man Hofratswitwen und Zahnarztgattinnen bedienen kann ;) Die kaufen auch mehr!

    AntwortenLöschen
  6. Ich kaufe viel zu viel zu viel im Internet, auch Geschenke. ~_~ T. und ich sitzen immer am Computer mit den Worten: "Ich liebe das Internet!" *___* One-Click-Buy, Online-Banking, Paypal - ein paar Klicks und schon landen wundersame Dinge im Briefkasten (oder bei den Nachbarn, weil wir beide in Vollzeit arbeiten). ^^° Wundersame Dinge aus der ganzen Welt! USA, Korea, egal, klick, klick, meins! Aber Sachen, von denen ich weiß, dass es sie leicht in der Innenstadt gibt, die kaufe ich auch da. Nur wenn es heißt, nee, haben wir nicht da, können wir aber bestellen, kommen Sie nächste Woche noch mal..... Naaaaa... >__> Ich will nicht extra noch mal kommen.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist echt oarg ! :)
    aber mir wollte die Verkäuferin damals beim K. eine extra scharfe und ebenso teuere Reibe andrehen... so ein mini Ding wo ich doch eignetlich eine ganz normale Küchenreibe wollte. Wenn du mich Fragst hat der K. einfach Design an erster Stelle, Funktionalität kommt irgendwo danach. Deshalb schau ich jetzt auch immer zuerst beim Rauch vorbei, die bestellen dir auch Ersatzteile zu Küchengeräten nach (sofern diese beim Hersteller erhältlich sind)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile umgehe ich den K. auch und mach mich lieber auf zu den Geschäften, die es sonst noch gibt. Billiger sind sie auch, nur halt nicht so schick ;)

      Löschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!