12.09.2013

REZEPT: Karotte-Feige-Kichererbsensalat mit Garam Masala

Ach Blog, wie sehr hab ich es vermisst, dich mit Artikeln und Fotos zu füllen

Leider kam mir der geilste Sommer seit Ewigkeiten dazwischen, und so war ich viel mehr damit beschäftigt, mit dem weltbesten Freund mit all meinen gefühlt 32828181919 Sachen in unsere Traumwohnung zu ziehen, auszumalen, mich einzuleben, zu gärtnern, mir im Schwimmbad an den Affenhitzetagen etwas Farbe zu holen, im Stadtpark herumzugammeln, Leute zu treffen, Kinder zu unterrichten und an meiner Diplomarbeit weiterzuarbeiten. 

Verzeihst du mir diese schreckliche Vernachlässigung? Ich hab dir auch ein neues Rezept für einen köstlichen Salat mitgebracht.  

Salat Garam Masala
Für eine große Mittagessenportion

Zutaten:
  • 200g Karotten
  • 60g Zwiebel
  • ½ EL Salz (optional)
  • 100g Feigen
  • 100g gekochte Kichererbsen
  • 2 EL Balsamico
  • 1 ½ EL Sojasauce
  • 1 bis 1½  TL Agavendicksaft (je nachdem, wie süß man es mag)
  • ¼ bis ½ TL Garam Masala (je nachdem, wie würzig man es mag)
  • Pfeffer und Salz zum Abschmecken
  • Minzeblättchen (optional)
Zubereitung:
Karotten der Länge nach halbieren, dämpfen oder kochen, dann in dünne Halbmonde schneiden. Zwiebel fein würfeln und, wenn man so wie ich keine rohen Zwiebel verträgt, mit Salz vermengen und 5 Minuten stehen lassen. Das zieht die Schärfe heraus. Nach fünf Minuten in einem Sieb gründlich abspülen und abtropfen lassen. Wer aber kein Problem mit rohen Zwiebeln hat, schneidet die Zwiebeln einfach klein. Feigen grob würfeln. Kichererbsen aus der Dose gründlich abwaschen und abtropfen lassen.
Karotten, Zwiebel, Feigen und Kichererbsen in einer Schüssel vermischen. Aus Balsamico, Sojasauce, Agavendicksaft und Garam Masala ein Dressing zubereiten und über die Zutaten geben. Vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann noch mit Minzeblättchen dekorieren.

Was habt ihr im Sommer gemacht?

Kommentare:

  1. Hurra, du bist wieder da!!
    Ich hab mich erholt, erholt, erholt, nichts gearbeitet und ich war auf Urlaub in Griechenland :)
    Jetzt hat mich die Schule in fester Hand, aber es ist toll! Ich freu mich wieder auf Rezepte von dir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa, vergiss nicht zu erzählen, wie es dir geht und so. Ich bin so neugierig :)

      Löschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!